Ev. Gymnasium Werther

Die Abiturientia 2010: "Werthers Original – Der Drops ist gelutscht"

Die Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2010 des Ev. Gymnasiums Werther
(Das Foto ist auf Klick vergrößerbar.)

Unsere Abiturientia wird tradionsgemäß an einem Freitag verabschiedet, so auch in diesem Jahr. Die Schülerinnen und Schüler, die im Schuljahr 2009/10 die 13. Klasse unseres Gymnasiums absolviert und allesamt ihre Abiturprüfungen erfolgreich bestanden hatten, wurden am Freitag, dem 9. Juli 2010, um 14:00 Uhr mit einem Festakt im Ev. Gemeindehaus Werther "ins Leben entlassen".

Eine halbe Stunde zuvor hatte es einen Gottesdienst für die Abiturient(inn)en und ihre Eltern in der St.-Jacobi-Kirche in Werther gegeben. Das oben stehende offizielle Abitur-Gruppenfoto wurde bei herrlichstem, fast schon zu warmem Wetter auf den Stufen zur Kirche gemacht. Als besonderen Service bieten wir Ihnen hier die Möglichkeit zum Download des Fotos von Ulrike Schilling in der Originalauflösung.

Schauen Sie sich auch die folgenden Bildeindrücke (Fotos: Ulrike Schilling) von der Verabschiedung unserer Abiturientia 2010 an. Das letzte Foto der Serie zeigt übrigens die Luftballone, die die Abiturient(inn)en traditionsgemäß am Tag der Zeugnisvergabe vom Platz vor dem Gemeindehaus aus aufsteigen lassen. Wir wünschen den jungen Menschen, dass der klare, blaue und sonnige Himmel, dem die kleinen bunten Punkte entgegenschweben, sinnbildlich für ihre Zukunft steht.

Wie immer sind die Fotos unserer Bildergalerie auf Klick vergrößerbar:

Erlauben Sie uns, an dieser Stelle noch einige Fotoaufnahmen des Abi-Spaß-Tages am Freitag, dem 26. März 2010, nachzureichen. Gleich das erste Bild zeigt übrigens das diesjährige Abitur-Motto: "Werthers Original – Der Drops ist gelutscht". (Fotos: Ulrike Schilling)

"Das verhexte Hunde-Handy"

Am Mittwoch und Donnerstag, dem 7. und 8. Juli 2010, brachten unser Unterstufenchor unter der Leitung von Michael Henkemeier und der Kunstkurs 11 von Susanne Meinhold "Das verhexte Hunde-Handy" auf die Bühne des Evangelischen Gemeindehauses in Werther.

In diesem Musical für die ganze Familie bekamen es die 39 Schülerinnen und Schüler aus den 5. und 6. Klassen mit einer Bande von Hexen zu tun, die Kindern verhexte Handys schenkten und sie damit in Hunde verwandelten. Im Kampf gegen den bösen Zauber trafen die Kinder Julia und Tobias auf die unglückliche Hexe Rosie, eine hilfsbereite Nixe, einige mufflige Seehunde, aber auch auf sehr skurrile Gestalten wie z. B. "Cool", den sprechenden Kühlschrank, Caruso, den singenden Frosch, und den weltbekannten Regenbogenfisch, der ihnen eine seiner Glitzerschuppen schenkte.

In das phantasievolle und aufwändige Kostüm- und Bühnenbild hatten die Oberstufenschülerinnen und -schüler des Kunstkurses viel Zeit und Mühe investiert. Unter den beiden Abendpielleitern Louisa Verch-Tönnissen und Jannis Beutel sorgten die Kunstkursmitglieder an beiden Tagen dafür, dass das Stück eindrucksvoll über die Bühne ging, wobei das Lob des Publikums für die prächtigen Kostüme dem für die besonders gelobten Gesangsdarbietungen in keiner Weise nachstand.

N.B.: Wegen des (leider verlorenen) Halbfinales der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika begann die erste Aufführung am Mittwoch bereits um 18:30 Uhr. Am Donnerstag öffnete sich der Vorhang wie ursprünglich angekündigt um 19:30 Uhr.

Karten waren im Vorverkauf in den Pausen im Ev. Gymnasium und an der Abendkasse erhältlich.

Das oben links abgebildete Poster, das sich übrigens wie gewohnt auf Klick vergrößern lässt, können Sie hier auch noch einmal in Originalgröße downloaden:

Schauen Sie sich auch die folgende Fotogalerie mit Bildeindrücken der Musicalaufführung an. Die Aufnahmen von Ulrike Schilling, die wie gewohnt auf Klick vergrößerbar sind, sprechen für sich:

Ehrungen für EGW-Schüler(innen)

Am Mittwoch, dem 07.07.2010, überreichte unsere Schulleiterin, Frau Erdmeier, vielen Schülerinnen und Schülern des EGW Urkunden und Zertifikate für die erfolgreiche Teilnahme an folgenden Wettbewerben und Projekten:

  • Känguru-Wettbewerb Mathematik
  • Chemie entdecken - Wettbewerb
  • Junior Science-Olympiade
  • Speedstacking-Experimente im Exzellenzcluster CITEC der Uni Bielefeld
  • Leichtathletik-Mehrkampf des Kreises Gütersloh

Das Gruppenfoto zeigt alle geehrten Schülerinnen und Schüler und ist auf Klick vergrößerbar.

Information für die Eltern unserer neuen 5. Klassen

Wir haben für Sie eine "Einkaufsliste" all der Dinge zusammengestellt, die Ihr Kind zu Beginn des Schuljahres benötigt. [ Mehr ]

Die neuen Sexten stellen sich vor

Am Samstag, dem 3. Juli 2010, fand bei herrlichstem Wetter der diesjährige Schnuppertag für die J5 des kommenden Schuljahres statt. Die Mädchen und Jungen der neuen 5. Klassen lernten ihre Klassenlehreinnen bzw. Klassenlehrer, ihre Klassenräume und die Einrichtungen des EGW kennen und hatten viel Spaß am "ersten Tag" in ihrer neuen Schule. Auf diese Weise gehen die neuen Fünftklässler(innen) nun in die Sommerferien mit einer festen Vorstellung davon, was sie nach den Ferien erwartet. Wie man allenthalben hörte, sind alle sehr gespannt auf das neue Schuljahr, für das wir unseren neuen Sextanerinnen und Sextanern viel Glück, Erfolg und vor allem Freude beim Lernen wünschen!

Sehen Sie hier die ersten Klassenfotos, die sich wie immer auf Klick vergrößern lassen:

5a - Klassenlehrerinnen-Team Sabine Diekmann und Susanne Meinhold
5b - Klassenlehrerin Silvia Wunsch mit Stellvertretung Horst Stasch
5c - Klassenlehrer/innen-Team Anna-Lena Kubik und Oliver Othmer

Speedstacking – Kooperationsprojekt mit der Universität Bielefeld

Die Diplompsychologin Rebecca Förster (siehe Foto rechts) von der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Universität Bielefeld untersucht im Rahmen ihre Dissertation für das ALIAS-Projekt ("Analyzing Learning, Interaction, and Automatization in Speed Stacking") der Universität Bielefeld bestimmte psychologische und biomotorische Zusammenhänge beim Speedstacking und hat als Partner für die dazu notwendigen Experimente die Speedstacking-AG des Ev. Gymnasiums Werther gewonnen. Unsere Schülerinnen und Schüler waren natürlich mehr als begeistert, mit dem Analyseteam (siehe Foto links) zur wissenschaftlichen Erforschung ihres Hobbys beitragen zu dürfen. Es war für sie sehr interessant, die Experimente durchzuführen und dabei viel über die wissenschaftliche Arbeit an der Universität zu erfahren. Nebenbei – und das sollte nicht unerwähnt bleiben – hatten sie jede Menge Spaß dabei!

Umfassendere Informationen zu diesem Kooperationsprojekt entnehmen Sie bitte den folgenden Dateien. Es handelt sich dabei um drei PDF-Dokumente und eine MP3-Audiodatei, die sich auf Klick jeweils in einem neuen Fenster öffnen:

Sommerkonzert des EGW AUSVERKAUFT!

In den Tagen vor den Sommerkonzerten schallten mehr Musik und Gesang durch die Flure und über den Hof des Ev. Gymnasiums als üblich, denn die jungen Musikerinnen und Musiker der Bigband unter der Leitung von Michael Henkemeier, des Oberstufenchores unter der Leitung von Christoph Horstmann und des Juniororchesters, des Orchesters sowie des Chores der 6. Klassen – alle drei unter der Leitung von Ulrike Schilling – übten fleißig und ausgiebig für ihren großen Auftritt, dem sie gespannt entgegen fieberten.

Wie in jedem Jahr fand auch zum Ende des Schuljahres 2009/10 das traditionelle Sommerkonzert unserer Musikensembles statt. Am Donnerstag, dem 24. und Freitag, dem 25. Juni 2010 erwartete die Zuhörer in der Aula der Peter-August-Böckstiegel-Gesamtschule ab 19:30 Uhr wieder ein ganz besonderes musikalisches Erlebnis. Beifallsstürme und der Ruf nach mehr als nur einer Zugabe sprechen für sich und für die Qualität der Darbietungen!

Schon Tage vor den beiden Konzertabenden waren im Sekretariat des EGW partout keine Karten mehr zu bekommen, denn wir waren restlos ausverkauft! Übrigens: Der Eintritt war kostenlos! Am Ende des Konzertes baten wir um eine Spende für die musikalische Arbeit am EGW und zur Finanzierung eines Klaviers für unsere neue Cafeteria.

Rechts oben sehen Sie die in diesem Jahr ganz in gelb gehaltene Ankündigung unseres Sommerkonzerts, die sich auf Klick vergrößern lässt. Zusätzlich können Sie das Originalplakat (ohne den "AUSVERKAUFT"-Aufdruck) hier als PDF-Datei (147 KB) bzw. als Bilddatei im JPG-Format (101 KB) herunterladen.

Schauen Sie sich die folgenden Fotoeindrücke der beiden Konzertabende an. Die Gesichter spiegeln die Begeisterung und den Elan unserer Schülerinnen und Schüler wieder, aber auch die große Freude, die ihnen die musikalische Arbeit in den verschiedenen Ensembles immer wieder macht.

Fotogalerie vom 1. Konzertabend am Donnerstag, dem 24. Juni 2010

Die Bilder lassen sich – wie Sie es gewohnt sind – auf Klick vergrößern:

Fotogalerie vom 2. Konzertabend am Freitag, dem 25. Juni 2010

Auch diese Bilder lassen sich – wie gewohnt – auf Klick vergrößern:

"Public Viewing" am EGW

Unsere Schülerinnen und Schüler hatten am Freitag, dem 18.06.2010, die Möglichkeit, das Spiel unserer Fußballnationalmannschaft gegen Serbien bei der Weltmeisterschaft in Südafrika live zu verfolgen. Dieses Angebot war vor allem für die Kurse gedacht, die Nachmittagsunterricht hatten, doch waren alle Lernenden und Lehrenden willkommen.

In der neuen Cafeteria wurde eine Großleinwand aufgebaut, es gab Würstchen und Steaks vom Grill und (alkoholfreie!) Getränke, sodass einem ungetrübten Fulballerlebnis nichts mehr im Wege stand. Dass das Spielergebnis dann letzten Endes nicht den Erwartungen entsprach, konnten wir leider nicht beeinflussen.

Schauen Sie sich die folgenden Fotos an, die in chronologischer Folge eingestellt wurden und – wie immer – auf Klick vergrößerbar sind. Anhand der Gesichter können Sie den Spielverlauf sehr gut ablesen...

Zweimal "Krimi" am EGW

Die Literaturkurse unserer zwölften Jahrgangsstufe widmeten sich in diesem Schuljahr dem Thema "Krimi" und brachten dazu je ein Stück zur Aufführung.

Der Kurs von Denise Rahlmann zeigte auf der Bühne des evangelischen Gemeindehauses in Werther am 5. und 6. Mai 2010 mit "Verspielt" eine freie Adaptation des in der Publikumsgunst ganz vorn liegenden Tatorts Münster. Die Zuschauer konnten mit Hauptkommissar Frank Thiel und Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne die beliebten Figuren bei der (natürlich erfolgreichen) Lösung eines Mordfalls im Münsteraner Rotlichtmilieu begleiten. Lesen Sie dazu auch den Artikel im Westfalenblatt vom 11. Mai 2010, indem Sie auf das Icon des Artikels hier links klicken, sowie einen kurzen Bericht zweier Schülerinnen aus dem Literaturkurs zu Ihrer Arbeit am Stück.

Einen guten Monat später, am 16. und 17. Juni 2010, brachte auch der zweite Literaturkurs 12 unter der Leitung von Silvia Wunsch – ebenfalls im evangelischen Gemeindehaus Werther – seinen Krimi zur Aufführung. Es handelte sich dabei um eine Theaterfassung des sehr beliebten 14. Romans von Agatha Christie aus dem Jahre 1934 mit dem Titel "Mord im Orient-Express". Der berühmte belgische Detektiv Hercule Poirot wird während einer Reise in dem bekannten Luxuszug mit einem Mord konfrontiert, den er nach umfangreichen Verhören von 12 Verdächtigen (selbstverständlich) aufklärt. Lesen Sie dazu auch den Artikel im Westfalenblatt vom 19./20. Juni 2010, indem Sie auf das Icon des Artikels hier rechts klicken.

Sehen Sie im Folgenden zwei kleine Fotogalerien mit Bildeindrücken der Literaturkursaufführungen. Die einzelnen Fotos sind – wie gewohnt – auf Klick vergrößerbar:

Literaturkurs 1 (Denise Rahlmann): "Verspielt – frei nach Tatort Münster" am 5. und 6. Mai 2010

Literaturkurs 2 (Silvia Wunsch): "Mord im Orient-Express" am 16. und 17. Juni 2010

Konzertreise des EGW-Orchesters nach Ungarn

Unser Schulorchester unternahm vom 31. Mai bis zum 5. Juni 2010 eine Konzertreise zu unseren Freunden in Budakeszi. Die Fahrt wurde von Frau Schilling und Herrn Horstmann begleitet. Vor Ort waren unsere Schülerinnen und Schüler in Gastfamilien untergebracht und absolvierten neben den Proben auch ein kleines touristisches Programm.

Während des Aufenthaltes in Ungarn führte das EGW-Orchester gemeinsam mit dem Chor unserer ungarischen Partnerschule neben einem Schülerkonzert ein öffentliches Konzert auf, dessen Programm Sie hier abrufen können. Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei die Darbietung eines ungarischen Volksliedes durch unsere jungen Musikerinnen und Musiker in ungarischer (!) Sprache. Schauen (und hören) Sie sich das entsprechende Video bei YouTube an.

Hier rechts sehen Sie das Konzertplakat, das sich auf Klick vergrößern lässt. Zusätzlich können Sie es hier in einer wesentlich höheren Auflösung als pdf-Datei ansehen bzw. herunterladen.

Schauen Sie sich jetzt eine Fotogalerie mit Eindrücken von der Reise an. Die Bilder lasses sich (wie immer) auf Klick vergrößern:

Senneheim - Klappe, die 22.!

Das Senneheim war vom 4. bis 7. März 2010 zum 22. Mal in der EGW-Orchestergeschichte der ideale Aufenthaltsort für vier sehr gelungene Tage mit intensiven Proben zur Vorbereitung der Konzertreise nach Ungarn und der Sommerkonzerte im Juni 2010. Tolle "special effects" haben in diesem Jahr die ohnehin immer gute Stimmung besonders verstärkt.

Die Fotos lassen sich wie immer auf Klick vergößern.

Klausur- und Raumpläne für das 2. Halbjahr

Der Übersichtsplan und die Raumpläne zu den Klausuren in J 11, 12 und 13 für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2009/10 können auf unserer Homepage als PDF-Dokumente (wie üblich) unter "Termine" heruntergeladen werden.

Termin-Informator Februar 2010

Zum Bereich Berufswahlvorbereitung ist die Februar-Ausgabe des Termin-Informators erschienen und steht hier zum Download bereit.

Offizielle Einweihung des Anbaus "MensaPlus"

Am 13. Februar 2010 wurde unser neuer Anbau "MensaPlus" offiziell eingeweiht. Neben allen Lehrern und einigen am Rahmenprogramm mitwirkenden Schülern waren auch Vertreter der Politik, des Elternvorstandes, der Ev. Landeskirche und der Kirchengemeinde Werther geladen.

"Ohne die zahlreiche Hilfe hätten wir das Projekt nicht stemmen können", bedankte sich die Vorsitzende des Schulvereins, Frau Liane Hoffend. Herr Prof. Dr. Dario Anselmetti, stellvertretender Vorsitzender des Schulvereins, und Herr Markus Bergedieck, der Architekt des Anbaus, präsentierten auf der neuen Leinwand in der Cafeteria die Bauzeit noch einmal rückblickend in Bildern.

Neben den Grußworten, die die Wertheraner Bürgermeisterin Frau Weike, der Staatssekretär im Ministerium für Bauen und Verkehr, Herr Kozlowski, die Schuldezernentin Frau Schubert und die Kirchenvertreter Herr Splitter und Herr Hempelmann an die Versammelten richteten, betonte Schülersprecher Florian Welsch, dass die Schülerinnen und Schüler des Evangelischen Gymnasiums in der achtmonatigen Bauphase einiges an Lärm aushalten mussten. Dies hätten sie gerne getan, nicht zuletzt, weil sie sich auf den Ausbau der Schule freuten. Auch Herr Wöhrmann, der Vorsitzende des Lehrerrates, unterstrich in seiner Rede die Freude über das neue Gebäude.

Untermalt wurde die gesamte Veranstaltung von musikalischen Darbietungen unter der Leitung von Herrn Michael Henkemeier sowie dem Rhythmusprojekt "Hey Cafete!", das Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b unter der Leitung von Frau Ulrike Schilling aufführten.

"Sicherlich werden der Anbau und die neue Atmosphäre dazu beitragen, das Lernen an unserer Schule zu fördern", so die abschließenden Worte unserer Schulleiterin Barbara Erdmeier. Mit einem Sektempfang und Imbiss klang die Einweihung langsam aus.

Leonie Kleinholz, 6b      

Fotogalerie der Einweihung:

Die AG-Liste des 2. Halbjahres ist online

Für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2009/10 steht die AG-Liste unter "EGW am Nachmittag" als PDF-Dokument zum Download bereit.

Britta Haßelmann (MdB) im EGW

Am 5. Februar 2010 empfingen die fünften Klassen die Bundestagsabgeordnete der Grünen, Britta Haßelmann, bei uns im EGW. Im Rahmen des Politikunterrichtes hatten die Schüler zuvor ihre Fragen über den Bundestag an die Politikerin geschickt.

Die 48-jährige Bielefelderin berichtete über ihr Leben als Politikerin und Sozialarbeiterin sowie über ihre derzeitigen Lebensumstände. Alles in allem erfuhren die Kleinsten des EGW viel Neues über die politische Arbeit im Bundestag. Als i-Tüpfelchen der ganzen Veranstaltung hatte Frau Haßelmann noch eine ganze Menge Infomaterial über den Bundestag für die Fünftklässler dabei.

Leonie Kleinholz, 6b      

Die Fotos des EGW-Fototeams lassen sich wie immer auf Klick vergrößern:

Tag der offenen Tür 2010

Am Samstag, dem 16.01.2010, fand am EGW der so genannte "Tag der offenen Tür" statt. Schon bevor es um 08:00 Uhr offiziell los ging, strömten kleine und große Besucherinnen und Besucher in die Schule. Und auch noch weit nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung um 11:30 Uhr sah man zahlreiche Gäste im angeregten Gespräch mit den Lehrkräften, Elternvertreter(inne)n und Schüler(inne)n des EGW, denen wir an dieser Stelle unseren allerherzlichsten Dank für ihr besonderes Engagement aussprechen.

Die jungen Gäste, die sich für den Schulbesuch am EGW ab kommendem Schuljahr interessieren, hatten während des Vormittags Gelegenheit, in den Unterricht der gegenwärtigen 5. Klassen hineinzuschnuppern. Unsere Sextaner legten aus diesem Grunde eine "Extra-Schicht" am Samstag ein. Doch nicht nur die Aussicht auf einen freien Montag ließ unsere Schüler(innen) am "Tag der offenen Tür" erscheinen; es machte allen einfach Riesenspaß, einmal eine ganz andere Schulsituation mit vielen Gästen in den Klassen zu erleben.

Doch nicht nur unsere Fünftklässler(innen) waren an diesem Tag in der Schule; auch viele andere Schülerinnen und Schüler waren dort, um den Gästen die vielfältigen Aspekte und Möglichkeiten des EGW vorzustellen. Diese Informationsangebote wurden gerne wahrgenommen. Dazu standen den Besuchern alle Räumlichkeiten des Ev. Gymnasiums offen, und jeder hatte Gelegenheit, alles genau zu erkunden, wobei besonders unser soeben fertiggestellter Anbau ein Anziehungspunkt war. Die neuen Räume mit Selbstlernzentrum, Cafeteria usw. sind aber auch wirklich toll geworden!

Die 9. Klassen verkauften Kaffee und Kuchen, sodass auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher gesorgt war. Der diesjährige "Tag der offenen Tür" war einmal mehr eine rundherum gelungene Veranstaltung!

Sehen Sie hier im Folgenden noch einige Bildeindrücke vom "Tag der offenen Tür" am EGW. Die Fotos, die – wie immer – unser Fototeam erstellt hat, lassen sich – ebenfalls wie immer – auf Klick vergrößern:

Weihnachtsgottesdienst des EGW

Wie es am EGW Tradition ist, beschlossen wir die Unterrichtszeit vor den Feiertagen mit einem Weihnachtsgottesdienst in der Sankt-Jacobi-Kirche in Werther. Bei eisiger Kälte und Schnee auf den Straßen kamen alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 8 und viele weitere der Klassen 9 und 10, die auf eigenen Wunsch am Gottesdienst teilnehmen konnten, zur Kirche und folgten einem sehr modernen und überzeugenden Weihnachtsgottesdienst.

Man merkte es gleich, die Klasse 9a, der in diesem Jahr die Vorbereitung und Durchführung des Gottesdienstes oblag, war mit Herzblut bei der Sache gewesen. Die Lieder waren mit Bedacht ausgesucht, die Wortbeiträge und Spielszenen – ebenso wie die Predigt von Pastor Eckey, der ja zum Lehrerkollegium des EGW gehört – treffend auf die Situation der Jugendlichen und das Thema "Warten" abgestimmt worden.

Sängerinnen und Sänger der 9. Klassen trugen die Lieder "live" vor, begleitet von einer kleinen Band anstatt der sonst üblichen Orgel. Einen Zettel mit dem Gottesdienstverlauf und allen Liedtexten, die mehrheitlich in englischer Sprache verfasst waren, hatten die Besucherinnen und Besucher, zu denen auch viele Eltern und Lehrkräfte zählten, schon an der Kirchentüre erhalten; somit konnte man den Texten folgen und – wenn man mochte – nach Herzenslust mitsingen.

Es war ein rundherum gelungener Weihnachtsgottesdienst, der alle auf das bevorstehende Fest in der schönsten Zeit des Jahres einstimmte.

Das Evangelische Gymnasium Werther wünscht Ihnen und euch ein
gesegnetes Weihnachtsfest und ein glückliches, erfolgreiches
und vor allem gesundes Jahr 2010.

Hier können Sie den Gottesdienstverlauf (PDF; 73.3 KB) nachlesen bzw. herunterladen. Weiterhin haben wir einige Schnappschüsse von unserem diesjährigen Weihnachtsgottesdienst für Sie. Die Fotos sind – wie immer – auf Klick vergrößerbar:

Ungarische Gäste sangen sich in die Herzen der Menschen

So wurde das Weihnachtskonzert 2009 des EGW an den Ortseingängen von Werther angekündigt. (Klicken Sie auf das Foto für eine Vergrößerung.)

Grandioses Weihnachtskonzert des EGW 2009

Nicht nur die Kirchenbänke waren bis auf den letzten Platz gefüllt, sondern auch der Altarraum der Sankt-Jacobi-Kirche in Werther quoll geradezu über mit den jungen Künstlern des Evanglischen Gymnasiums und des Prohászka Ottokár Katolikus Gimnázium aus Budakeszi. Zu unserem traditionellen Weihnachtskonzert, das dieses Jahr wieder an zwei Abenden (15.+16.12.2009, jeweils um 19:00 Uhr) stattfand, war von unserer Partnerschule vor den Toren Budapests der Chor unter Leitung des Musikpädagogen Andrós Fodor angereist und gab dem Weihnachtskonzert des EGW zusätzlichen Glanz.

Es standen Instrumental- und Gesangsstücke von der Klassik bis zur Moderne und von Afrika über Europa bis Amerika auf dem Programm, jedes davon ein Genuss für die Ohren der Zuhörerinnen und Zuhörer! Den Auftakt bildete das traditionelle afrikanische Zulu-Lied "Siyahamba", bei dem der Klassenchor 5a/5b/5c, das Orchester des EGW und der Chor der ungarischen Gäste mitwirkten – ein gefühlvolles und dennoch mitreißendes Stück, das schon gleich zu Beginn des Konzerts riesigen Beifall aufbranden ließ.

Danach gab es eine Premiere: Der zu Schuljahresbeginn neu gegründete Oberstufenchor des EGW hatte seinen ersten öffentlichen Autritt. Die Sängerinnen und Sänger trafen nicht nur den Ton genau, sondern auch die Seelen der Zuhörerinnen und Zuhörer, die von den lieblichen Klängen des allbekannten "Heilig ist der Herr" von Franz Schubert, das der Oberstufenchor als zweites Stück sang, sichtlich ergriffen waren.

Der Chor aus Budakenszi wirkte beim Auftakt- und Schlussstück mit und hatte zusätzlich zwei Programmblöcke mit jeweils fünf Liedern, die die Stimmgewalt und die wunderbare Mehrstimmigkeit des ungarischen Chores besonders schön zum Ausdruck brachten. Das Repertoire umfasst Lieder von Mozart und Händel ebenso wie moderne Popmusik und traditionelle ungarische Volks- und Kunstlieder. Wahre Beifallsstürme aber rief die ungarische Interpretation des in deutscher Sprache vorgetragenen Weihnachtsliedklassikers "Kling, Glöckchen, klingelingeling" hervor. Damit eroberten die Ungarn die Herzen der Zuhörer im Nu. Wen verwunderte es da, dass die Zuhöreinnen und Zuhörer am Ende des zweiten ungarischen Blocks eine Zugabe einforderten, natürlich "Kling, Glöckchen, klingelingeling"...

Alle jungen Künstlerinnen und Künstler – sei es aus dem Orchester, dem Juniororchester oder der Bigband, sei es aus dem Chor der 5. Klassen, dem Unterstufenchor, dem Oberstufenchor oder dem Chor des Prohászka Ottokár Katolikus Gimnázium – machten ihre Sache hervorragend! Dennoch verdienen hier zwei Gesangssolisten besondere Erwähnung: Galina Schacke aus der Jahrgangsstufe 12 bezauberte die Zuhörerinnen und Zuhörer mit ihrer Interpretation des Liedes Adiemus von Carl Jenkins aus dem Jahre 1995 auf ganz besondere Weise und entführte sie in eine Welt aus Klang und Traum. Unser Schülersprecher Florian Welsch aus der Jahrgangsstufe 11 sang den Solopart des Schlussliedes und und krönte damit die Leistung des 5er-Chores, des Orchesters und des ungarischen Chores, sodass "Have Yourself A Merry Little Christmas" zu einem ganz besonderen Hörerlebnis wurde.

Noch vor dem Schlusslied bedankte sich unsere Schulleiterin für die hervorragenden Leistungen aller Beteiligten und überreichte den Verantwortlichen auf Seiten des EGW, Ulrike Schilling, Michael Henkemeier und Christoph Horstmann, sowie auf Seiten unserer ungarischen Gastschule, András Fodor und Károly Pitter, einen botanischen Weihnachtsgruß. Dabei vergaß sie Herrn Plath von der Ev. Kirchengemeinde nicht, der während der belastenden Probetage nicht nur immer wieder Nervenstärke gezeigt, sondern allzeit seine tatkräftige Hilfe angeboten hatte. Frau Erdmeier wünschte allen Beteiligten und Zuhörern ein ruhiges und gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes Neues Jahr. Dem vermag sich der WebMaster nur anzuschließen.

Das Westfalenblatt hat vom ersten Konzertabend ein kleines Fotoalbum erstellt, das Sie sich anschauen sollten: Bildergalerie des Westfalenblatts.

Im Folgenden sehen Sie dann zwei Bildergalerien mit Aufnahmen, die unser Fototeam und der Webmaster an den beiden Konzertabenden gemacht haben. Wie immer lassen sich die Fotos auf Klick vergrößern. Außerdem haben wir einige Hörproben im MP3-Format für Sie vorbereitet, die sie unter den Fotogalerien finden und kostenlos downloaden können. Ganz am Schluss dieses Beitrags sehen Sie sich noch ein paar Aufnahmen vom Ausflug der ungarischen Gäste zur Eisbahn in Herford.

Der 1. Konzertabend:

Der 2. Konzertabend:

Hörproben im MP3-Format:

01_Siyahamba.mp3

5a/b/c, ungarischer Chor und Orchester

781 K

02_This_Little_Light_Of_Mine.mp3

Oberstufenchor

662 K

03_Ungarische_Weihnachtslieder.mp3

Ungarischer Chor

1.2 M

04_Kling_Gloeckchen.mp3

Ungarischer Chor

691 K

05_Adiemus.mp3

Galina Schacke, 5a/b/c und Orchester

1.1 M

06_Auf_dem_Weg_des_Friedens.mp3

Unterstufenchor

531 K

07_We_Wish_You_A_Merry_Christmas.mp3

Juniororchester

456 K

08_Swing_The_Songs_Of_Christmas.mp3

Bigband

1.1 M

09_Only_You.mp3

Ungarischer Chor

730 K

10_Have_Yourself_A_Merry_Little_Christmas.mp3

Florian Welsch, 5a/b/c und Orchester

1.3 M

Der Ausflug der Ungarn zur Eisbahn in Herford:

Ungarnbesuch zum Weihnachtskonzert 2009

Die Vorbereitungen für unsere diesjährigen Weihnachtskonzerte am Dienstag, 15.12.2009 und Mittwoch, 16.12.2009, jeweils um 19:00 Uhr in der St.-Jacobi-Kirche laufen auf vollen Touren. Zum ersten Mal besucht uns der Chor unserer ungarischen Partnerschule "Prohászka Ottokár Katolikus Gimnázium" aus Budakeszi, um bei den Weihnachtskonzerten mitzuwirken.

Die Chormitglieder werden am Montagnachmittag (14.12.2009) zwischen 14 und 15 Uhr an der Schule eintreffen und am Donnerstagmittag (17.12.2009) nach einem deftigen westfälischen Mittagessen im EGW gegen 12:30 Uhr wieder abreisen, ebenfalls ab Schule, Eingang Grünstraße. Die 55 ungarischen Mädchen und Jungen sind während ihres Aufenthaltes in Werther bei unseren Schüler(innen) untergebracht. Inzwischen konnten alle Gäste in entsprechende Gastfamilien vermittelt werden. Den Gastgebern möchten wir an dieser Stelle unseren herzlichen Dank aussprechen für die Bereitschaft, in der Adventszeit ihr Heim für die Besucher aus Ungarn zu öffnen. Es ist immer wieder wunderbar zu erleben, wie gut die EGW-Eltern mit der Schule kooperieren und uns in unserer Arbeit unterstützen.

An dieser Stelle gibt es weitere Informationen im Vorfeld des Weihnnachtskonzertes bzw. des Besuchs unserer ungarischen Freunde:

  • Der Probenplan zum Weihnachtskonzert (PDF, 6 KB)
  • Das Programm des Musikaustausches Budakeszi-Werther (PDF, 20 KB) mit wichtigen Informationen für die gastgebenden Familien

Hier oben rechts sehen Sie das Konzertplaket, das sich auf Klick vergrößern lässt. Sie können sich aber zusätzlich auch das Deckblatt des Programmhefts (der Rest ist ja noch ein Geheimnis...) anschauen. Natürlich werden wir Sie nach den Konzerten bzw. nach Abreise der ungarischen Gäste an dieser Stelle ausführlich über das Event informieren. Dann gibt es auch Fotos dazu.

Schulschach: EGW-Teams erneut Kreismeister

Bei den Kreismeisterschaften im Schulschach am 09.12.2009 in Gütersloh konnten die Spielerinnen und Spieler des EGW in diesem Jahr zwei 1. Plätze erobern. In der Wettkampfklasse II (1993 und jünger) konnten Henry Deutschmann, Lucky Ezihe, Martin Flachmann, Markus Henkemeier und Sophia Schönfeld den Konkurrenten noch deutlicher davonziehen als im Vorjahr. In der WK III (1995 und jünger) gelang es Hauke Jordan, Marius Neumann, Milan Spendel und Cem Uyanik ebenfalls, erneut Kreismeister zu werden. Auch diese Mannschaft gab in sieben Kämpfen nur ein Unentschieden ab und lag in der Endtabelle mit drei Punkten Abstand klar vorn.

Noch einen ersten Platz gab es in der WK IV – allerdings in allen Wertungen punktgleich mit der Elly-Heuss-Knapp-Realschule aus Gütersloh. Da aber nur eine Schule den Titel und die Qualifikation bekommen konnte, wurde ein Stichkampf im (5-Minuten-)Blitzschach angesetzt – Ergebnis: 2:2! Weil das EGW aber an den beiden Spitzenbrettern verloren hatte, blieb der Titel in diesem Jahr in Gütersloh. Trotzdem hat sich auch diese Mannschaft sehr gut im Achterfeld des Turniers geschlagen. In der WK III kämpften, um das Feld geradzahlig zu machen, auch die jüngsten Mitglieder der Wertheraner Schach-AG mit. Obwohl sich der Alters- und Erfahrungsunterschied hier deutlich zeigte, kämpften sie tapfer bis zum Schluss und kehrten immerhin mit einem Sieg und einem Unentschieden ehrenvoll nach Werther zurück.

Die beiden Kreismeisterteams hoffen, am 2. Februar 2010 bei den Meisterschaften des Regierungsbezirks an diese Erfolge anknüpfen zu können.

Auf dem Foto oben links, das Sie wie immer auf Klick vergrößern können, sehen Sie auf der linken Brettseite unsere Kreismeister der WK III: Cem Uyanik, Milan Spendel, Hauke Jordan und Marius Neumann (v. l.).

Nikolausaktion 2009

Kolja Jirousch, Ann-Kathrin Kahmann, Marie-Christine Götte und Florian Sauerbier (von links nach rechts)

Auch im Schuljahr 2009/2010 lief pünktlich am 6. Dezember wieder der Nikolausverkauf der Jahrgangsstufe 13. Bei dieser beliebten Aktion der SV, die jedes Jahr am Nikolaustag stattfindet, haben die Schülerinnen und Schüler des EGW die Möglichkeit, einem Freund, einer Freundin oder auch einem "Schwarm" einen Schokoladen-Nikolaus zu schenken. Dabei kann der Absender genannt werden oder aber auch anonym bleiben, was den besonderen Reiz dieser Aktion ausmacht. Auf den Zetteln, die an jedem Nikolaus hängen, stehen der Name und die Klasse des Empfängers, evtl. eine kleine Botschaft und – je nach Gusto (siehe oben) – auch der Absender des/der Schenkenden.

Der Erlös der Nikolausaktion ist für die Abiturkasse der J 13 bestimmt und daher übernehmen es auch in jedem Jahr Schülerinnen und Schüler dieser Jahrgangsstufe, die süßen Grüße zu überbringen. Dass sie das in einem dem Tage angemessenen Outfit tun, versteht sich dabei von selbst. Sehen Sie hier rechts ein Foto unserer diesjährigen "süßen Boten", verkleidet als Nikoläuse und Engelchen. Wie immer können Sie das Bild auf Klick auch in voller Größe sehen.

EGW erhält Gütesiegel für Individuelle Förderung

Logo 'Gütesiegel Individuelle Förderung' des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-WestfalenDas Schulministerium hat dem EGW das "Gütesiegel Individuelle Förderung" verliehen. In einer festlichen Veranstaltung in der Zeche Zollverein in Essen erhielt die Delegation des EGW am Dienstag, dem 24. November 2009, die Auszeichnung aus den Händen des Staatssekretärs Günter Winands. Damit würdigt das Ministerium die Anstrengungen unserer Schule, ein breites Angebot individueller Fördermaßnahmen zu entwickeln und zu erproben. Wichtig waren bei der Überprüfung der Schule, die im Mai 2009 im Rahmen eines ausführlichen Audits und auf der Basis einer umfassenden Dokumentation stattfand, auch die bereits entwickelten Ansätze einer Lern- und Förderdiagnostik. Auch die Anstrengungen, den Übergang von der Grundschule zum Gymnasium zu erleichtern sowie die Übergänge in die Berufswelt und an die Universitäten sinnvoll vorzubereiten, wurden überprüft.

Das Gütesiegel zeigt, dass sich das EGW auf einem guten Weg befindet, der zielgerichtet und systematisch fortgesetzt wird. Unser Gymnasium ist nun in ein Netzwerk mit anderen Gütesiegel-Schulen eingebunden, die sich wechselseitig beraten und unterstützen können. Fortbildungen des Ministeriums werden unseren Lehrkräften kostenlos angeboten. Das Gütesiegel wird für drei Jahre verliehen; dann erfolgt eine erneute Überprüfung.

Sehen Sie hier einige Fotoeindrücke der Verleihung in der Zeche Zollverein in Essen. Die Bilder sind – wie immer – auf Klick vergrößerbar:

Vor allem Innenarbeiten

Frau Hoffend, die Vorsitzende des Schulvereins, versenkt die Kapsel mit tagesaktuellen Dokumenten in der Mauer. (Foto auf Klick vergrößerbar)

Pünktlich zu Beginn der Osterferien 2009 ging es los: Bauarbeiter und Bagger rückten an und nahmen unseren Erweiterungsbau MensaPlus in Angriff. Mitte Mai wurde der Grundstein gelegt, wie Sie auf dem Bild hier rechts sehen können. Die Arbeiten gingen zügig weiter und nach der Errichtung des Rohbaus wurde der Durchbruch zwischen Alt- und Neubau vollzogen, sodass ein Teil des EGW-Hauptgebäudes zurzeit nicht für Unterrichtszwecke genutzt werden kann. Am 21.08.09 feierten wir Richtfest. Im Moment sieht man zwar keine großen Veränderungen, doch sind die Handwerker nach wie vor sehr fleißig, denn es laufen aufwändige Arbeiten im Inneren des Neubaus. Wir liegen nach wie vor sehr gut im Zeitplan.

Auf unserer Internetseite dokumentieren wir die Baumaßnahmen an unserer Schule fortlaufend, sodass Sie auch von Zuhause aus jederzeit Einblick in den aktuellen Fortschritt der Arbeiten nehmen können. Schauen Sie sich dazu den Menupunkt Baustelle 2009 an, wo Sie genauere Informationen und seit Baubeginn zunächst wöchentlich und später monatlich aktualisierte Bildergalerien finden.

Dort gibt es auch eine Sonderseite mit einem ausführlichen Bericht und vielen Fotos zur Grundsteinlegung, einen Überblick über die Aktivitäten der Schelle-AG "Sponsoring" sowie eine Sonderseite zur Errichtung des "Cafeteria-Zeltes".

Fototeam hat eigene Homepage

Seit dem 18. November 2009 ist unser Fototeam mit einer eigenen Website online. Dort finden Sie eine Präsentation des Teams und seiner Aufgaben, die Steckbriefe der Teammitglieder und einen Terminplan. Klicken Sie doch mal rein: www.fototeam-egw.de.

Bielefeld-Marathon

Wenn Sie herausfinden möchten, was die Laufveranstaltung in der Leineweberstadt mit unseren Lateinern zu tun hat, dann müssen Sie schon hier klicken...

Informationen zu H1N1 ("Schweinegrippe")

Bitte lesen Sie den Elternbrief der Schulleiterin (pdf, 154 KB), in dem Sie nähere Informationen und Verhaltensmaßregeln finden.

ELLE-Party

Am Freitag, dem 6. November 2009, verbrachten 180 Eltern und Lehrer einen sehr gelungenen Partyabend in der EGW-Turnhalle, der auf vielfachen Wunsch sicherlich wiederholt werden wird. Ein großes Dankeschön an das Organisationsteam für die Vorbereitungen zum Gelingen dieses Abends. Als Reingewinn blieben 1.127,00 € übrig, die auf das Sponsoringkonto zur Ausstattung des Anbaus geflossen sind.

Sehen Sie hier einige Bildeindrücke der erfolgreichen Party. Die Fotos sind – wie gewohnt – auf Klick vergrößerbar:

Gerüchteküche brodelt im Gemeindehaus Werther

Theater-AG des EGW spielt Komödie von Neil Simon

Das Ehepaar Gorman ist ein wenig zu früh auf der Party des stellvertretenden Bürgermeisters von New York erschienen und nun das: Das Personal ist weg, die Ehefrau nicht auffindbar und der Gastgeber liegt blutend in seinem Bett. Was ist passiert? Vor allem, was machen die Gormans nun mit den anderen Gästen, die nacheinander eintreffen und zudem noch mit ganz eigenen kleinen und großen Problemen zu kämpfen haben?

Eine turbulente Antwort darauf gibt die Theater-AG des Evangelischen Gymnasiums Werther mit ihrem Zweiakter "Gerüchte, Gerüchte…" von Neil Simon. Die typische Boulevardkomödie verspricht frischen Witz, Tempo und unerwartete Wendungen und lief bereits mehrere Jahre erfolgreich am Broadway.

Seit einem Jahr proben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8-11 unter der Leitung von Oliver Othmer nun in den Räumen der Schule, um ein hoffentlich großes Publikum auch in Werther begeistern zu können. Die Premiere und einzige Aufführung findet am Montag, dem 26. Oktober 2009 um 19:30 Uhr im großen Saal des Gemeindehauses Werther statt, Einlass ab 19:00 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in den großen Pausen auf dem Schulhof des EGW und an der Abendkasse.

Hier auf der linken Seite sehen Sie die Schauspieltruppe – schon in Kostüm und Maske... und natürlich in jeweils rollengerechter Positur – auf einem Foto, das auf Klick vergrößerbar ist. Ebenso lässt sich das Plakat hier oben rechts neben dem Text auf Klick vergrößern. Schließlich bieten wir Ihnen dieses Theaterplakat an dieser Stelle auch noch als PDF-Datei (1,65 MB) zum Download an. Vielleicht drucken Sie es aus und hängen es in Ihrem Büro oder Sportverein aus und zeigen es bei Ihren Freunden herum? Die engagierten Schauspielerinnen und Schauspieler jedenfalls würden sich über ein großes Publikum freuen!

Unser Sponsorenlauf – ein toller Erfolg!

17.300,00 € für die Ausstattung unserer neuen Räumlichkeiten

Am 11. September 2009 fand zum ersten Mal ein EGW-Sponsorenlauf statt. Ab 12:00 Uhr mittags liefen Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer auf dem Sportplatz Meyerfeld ihre Runden. In Zeitabständen von etwa 30 Minuten starteten die einzelnen Jahrgangsstufen – immer kräftig unterstützt durch die zahlreichen Zuschauer. Die Schelle-Gruppe “Sponsoring” hatte diesen Lauf vorbereitet sowie für einen Getränkewagen und eine Grillstation gesorgt. Das Haller Kreisblatt unterstützte den Sponsorenlauf, indem es einen kompakten offenen Wagen zur Verfügung stellte, der den Organisatoren gute Dienste leistete und mit einer Lautsprecher- und Musikanlage ausgestattet war.

Das Ergebnis des Sponsorenlaufs ist überwältigend: Es sind 17.300,00 € eingegangen!

Ein herzlichen Dankeschön allen, die diese Aktion vorbereitet und durchgeführt haben und die das EGW durch ihren Geldbetrag unterstützt haben!

Sehen Sie im Folgenden einen Bilderreigen von diesem großartigen Ereignis. Die Fotos sind – wie gewohnt – auf Klick vergrößerbar:

N e w s - A r c h i v :::: 2 0 0 9 / 1 0


Hier können Sie die Mitteilungen, Homepage-Artikel und Fotogalerien des Schuljahres 2009/10 noch einmal nachlesen bzw. ansehen. Viel Spaß dabei!