Aktuelles Details

Ihr Kinderlein leset, oh leset doch all…

...beim Vorlesewettbewerb am Evangelischen Gymnasium Werther, der von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereines des Deutschen Buchhandels ausgetragen wird.

An diesem nahmen dieses Jahr auch wieder die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen teil. Im Haus Werther fand am 08.12.2023 das alljährliche große Schulfinale des EGW statt, wo die jeweiligen Klassensieger*innen vor dem gesamten Jahrgang und einer fachkundigen Jury ihre jeweiligen Lieblingsbücher vorstellten und daraus eine Textstelle vorlasen.

In den Wochen zuvor hat es im Deutschunterricht der einzelnen Klassen des 6. Jahrgangs eine Vorentscheidung gegeben, welche beiden Leser*innen an diesem Finale jeweils teilnehmen durften. Selbstverständlich wurden vorweg auch die Kriterien guten Vorlesens erarbeitet. Die Klassensieger waren Paula Fritzi Tiemann und Matteo Haurenherm aus der 6a, Shana Hägerbäumer und Selma Gehring aus der 6b sowie Jonathan Völker und Laura Galuza aus der 6c.

Im Schulfinale durften diese erneut antreten und über 80 Schülerinnen und Schüler lauschten den tollen Leseleistungen und spannenden Geschichten ebenso neugierig, wie die Fachjury, bestehend aus Deutschlehrer*innen des EGW und Frau Damisch von der Bibliothek Werther. Letztere unterstützte die Durchführung des Wettbewerbs mit ihrem Team wieder fabelhaft, indem sie den Raum stellten und für die Pausenunterhaltung sorgten, wenn die Jury sich zu Beratungen zurückzog. Wir danken sehr für diesen tollen Einsatz!

Nachdem die eigene Textauswahl vorgelesen war, kürte die Jury die drei besten Leser*innen des EGW und diese machten mit dem Lesen eines Fremdtextes, einer Textstelle aus Andreas Schlüters „Level 4 – Die Stadt der Kinder“, den Schulsieger unter sich aus. Am Ende gewann nach Juryentscheid Matteo Haurenherm (6a), der aus dem Roman „Gregs Tagebuch 18 – Kein Plan von nix“ von Jeff Kinney vorlas.  Den hervorragenden zweiten Platz belegte Paula Fritzi Tiemann (6a) und den tollen dritten Platz hatte am Ende Selma Gehring (6c) inne.

Es war wieder ein gelungener Vorlesewettbewerb mit lebendigen und engagierten Vorleser*innen sowie spannenden und teils lustigen Passagen aus verschiedenen Romanen wie „Harry Potter und der Feuerkelch“ von J. K. Rowling oder einem Band der „Käpten Sturm“-Reihe von Daniel Kowalsky.